Blog

Am Freitag Bänsch schon um 19 Uhr

Liebe Freunde,

wie geht es euch? Mir geht es gut!

Mein Leben besteht jetzt nur noch aus Schreiben, Schlafen und Sport, was an sich nicht so schlecht ist, aber man wird eben ein bißchen asozial. Ich dusche nur noch im Fitnessstudio, weil ich da eh jeden Tag bin. (Keine Sorge, ich bin nicht sportlich. Das ist einfach die einzige Bewegung, die ich habe, außer den jeweils zehn Schritten zwischen Schreibtisch und Bett, Kühlschrank und Klo.)

Manchmal gehe ich auf den Balkon. Das ist sehr schön, weil meine Blümchen mittlerweile blühen, als wollten sie die Weltherrschaft übernehmen. Vor dem wilden Wein  (nicht im Bild) hab ich inzwischen ein bißchen Angst. Und meine fette Henne (auch nicht im Bild) macht ihrem Namen alle Ehre.

IMG_5777

Und ihr so? Gestern Abend muss Italien im Fußball gewonnen haben. In dem italienischen Restaurant bei uns an der Ecke wurde Sambuca ausgeschenkt, als ich vorbei fuhr. Und als ich vom Turnen nach Hause kam, saß mein Mann vor dem Fernseher und murmelte: „Ich glaube, Rooney ist betrunken.“

Dit kleene Island! Ich hab mich so gefreut! Und ich bin so stolz, auch mal ein Semester Altisländisch in meinem Skandinavistik-Studium belegt zu haben (weil’s Pflicht war, aber egal). Wir mussten jede Woche irgendwelche Sagas lesen, die immer ungefähr so anfingen:
„Kveld-Ulf hét maðr“ (Kveld-Ulf hieß ein Mann. Meistens ging der Text dann ungefähr so weiter: „Er war der Sohn Kveld-Ulfs, der der Sohn Kveld-Ulfs war. Er hatte eine Frau, die ebenfalls Kveld-Ulf hieß. Zusammen hatten sie einen Sohn, den sie Kveld-Ulf nannten…“)
Am Montag wurde in Frankreich eine neue Saga geschrieben.
„Sigthorsson hieß ein Mann!“
(Hieß er gar nicht, weil die Isländer Patronyme haben, aber scheißegal, dann freut sich eben Papa Sightor, dass sein Name auf dem Trikot seines Sohnes steht. Hoffentlich versteht er ein bißchen Deutsch.)

Ansonsten lesen wir am Freitag, den 1.7. im Bänsch bei „Hamset nich kleina?“ eine Stunde früher weil wegen Fußball. Also um 19 Uhr geht’s los.

Meine Gäste sind diesmal Aaron und Arno, zwei Musiker aus dem schönen Wedding, die herzerwärmende Musik spielen.

Kommt rum, das wird sehr schön!

Noch Termine:

Juli

  • Freitag, 1.7. 19 Uhr (!!!) Hamset nich kleina? Im Bänsch (Bänschstr.79, Friedrichshain)
  • Freitag, 15.7. 19 Uhr „Einfach beste Freundinnen!“ Buchparty im Café Marais, Parkstraße 2, München
  • Samstag, 16.7. 20 Uhr Kantinenlesen in der Alten Kantine / Kulturbrauerei

August

  • Samstag, 13.8. Mauerslam in der Kapelle der Versöhnung (Bernauer Straße)

September

  • Freitag, 2.9. 20 Uhr Hamset nich kleina? Mit Kirsten Fuchs im Bänsch.
  • Donnerstag, 8.9., 21 Uhr Rakete 2000 im Ä (Weserstr. 40, Neukölln)
  • Donnerstag, 22.9., 21 Uhr Rakete 2000 im Ä (Weserstr. 40, Neukölln)
  • Freitag, 23.9., 20 Uhr Poetry Slam triff Improvisationstheater
    Bautzen, Steinhaus mit Volker Strübing

Habt einen schönen Sommer!

Eure Lea

 

Schlagwörter: , ,

Diskussionen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s